DeutschEnglish (UK)ArabicUnitag

Die Datenbank 

 

Die Göttinger Datenbank zur klassischen islamischen Pädagogik enthält Kernaussagen prominenter klassischer muslimischer Gelehrter (8. bis 18. Jahrhundert) zu den Grundprinzipien und Spezifika der Bildung und Erziehung im Islam. Diese besonders wertvollen Zeugnisse zu den Bildungstheorien, Bildungszielen und Bildungsidealen im Islam sind für die Ideengeschichte im Islam wie auch für die historische Bildungsforschung insgesamt von herausragender Bedeutung.

Recherche

Die Datenbank ermöglicht die Recherche zu folgenden Angaben:

  • Projektrelevante Autoren und ihre Werke – auf Arabisch, Deutsch und Englisch. Diese Angaben sind in Listenform dargestellt; sie sind alternativ sortierbar: (a) alphabetisch nach den Autoren oder ihren Werken und (b) chronologisch nach Lebenszeiten der Autoren bzw. den Jahrhunderten, in denen sie wirkten;
  • Pädagogische Schlüsselbegriffe – auf Arabisch, Deutsch und Englisch. Diese Liste von Schlüsselbegriffen enthält sowohl bildungsrelevante Begriffe, die anhand der untersuchten arabischen Primärquellen erschlossen wurden, als auch Termini der modernen pädagogischen (Sekundär-) Literatur;
  • Biogramme der in die Datenbank aufgenommenen mittelalterlichen Gelehrten;
  • Kurzbeschreibungen der untersuchten Werke mit generellen Inhaltsangaben und speziellen Hinweisen auf bildungsrelevante Aussagen; 
  • Inhaltliche Schlüsselbegriffe zu den aufgenommenen Textpassagen;
  • die bildungsrelevanten Textpassagen im arabischen Original sowie deren Übersetzungen ins Deutsche und/oder Englische;
  • Kurzangaben zu Leben und Schaffen der betreffenden Autoren;
  • Kurztitel des untersuchten arabischen Quellenwerks mit vollständigen bibliographischen Angaben;
  • Kurzanalysen der aufgenommenen Texte.

Format

Die aus den arabischen Primärtexten sowie der relevanten Forschungsliteratur erschlossenen Angaben sind in einer eigens hierfür erstellten Datenmasken zugänglich.

Diese Datenmasken beinhalten:

Forschungsbibliographie

Zusätzlich zu den in den Datenmasken erfassten Angaben enthält die Datenbank eine umfassende, elektronisch recherchierbare Forschungsbibliographie. In dieser Forschungsbibliographie sind die Titel der arabischen und europäisch-sprachigen Sekundärliteratur sowie Übersetzungen von arabischen Primärquellen verzeichnet.

Karten und Wissensgraphen

Im Aufbau begriffen sind zusätzliche Recherchemöglichkeiten zu Karten,  welche die in den klassischen arabischen Texten enthaltenen Angaben zu Bildung und Erziehung im Islam graphisch veranschaulichen. Darüber hinaus ist die Vernetzung und visuelle Darstellung relevanter Daten durch Wissensgraphen und MindMapping in Vorbereitung.

Umfang

Die kontinuierliche wachsende Datenbank enthält derzeit mehr als 90 Autoren mit Passagen aus ca. 130 arabischen Primärquellen. Diese Angaben sind derzeit in ca. 1.800 Datensätzen enthalten.

Zugang

Die Datenbank bildet die Hauptgrundlage für das im Rahmen dieses Projektes zu verfassende „Handbuch der Klassischen Islamischen Pädagogik“.

Nach Veröffentlichung des Handbuches soll die Datenbank öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Datenbank ist so angelegt, dass sowohl islamwissenschaftliche Spezialisten als auch anderweitig an der Geschichte der islamischen Pädagogik Interessierte darin recherchieren können.

Technische Daten

Die GöDIP-Datenbank wurde als MySQL-Datenbank eigens für dieses Projekt vom Projektleiter und seinem Forschungsteam konzipiert und erstellt. 

Copyright